Neuigkeiten

Führung und Gesundheit ist Chefsache

Kreishandwerkerschaft_Main_Taunus

Ein Werkstattgespräch für Handwerksbetriebe im Landkreis Main-Taunus

01.09.2015

Die Anforderungen an Handwerksbetriebe und kleinere Unternehmen steigen ständig, sei es durch neue technische Entwicklungen, Fachkräftemangel, Entscheidungszwänge oder den Terminvorgaben durch Baustellen und Projekte. Gleichzeitig gilt es den eigenen Betrieb zukunftsfähig aufzustellen und die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten. Wie das gelingen kann, erfahren Sie im Rahmen eines Werkstattgesprächs, in dem Ergebnisse aus einer Befragung von Betrieben aus dem Elektro- und Metallhandwerk sowie Umsetzungsbeispiele von Unternehmern der Region vorgestellt werden.

Zu der kostenlosen Veranstaltung sowie dem anschließenden unternehmerischen Austausch sind alle Handwerksbetriebe und kleineren Unternehme...

Read More

Welche Stressfaktoren den Arbeitnehmern zusetzen

IMG_0319

12.08.2015

Gesundheit am Arbeitsplatz ist Teil einer modernen Unternehmensstrategie. Doch das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) wird gerade in den kleinen Handwerksbetrieben noch nicht angewendet. Im Rahmen des INQA-Projekts „klein aber fit“, welches durch das BZL-Lauterbach umgesetzt wird, werden gemeinsam mit kleinen und mittelständischen Unternehmen in Hessen und Rheinland-Pfalz individuelle Maßnahmen zum langfristigen Erhalt von Beschäftigungsfähigkeit und Gesundheit im Elektrohandwerk entwickelt. Grundsätzlich geht es dabei um die Optimierung der Arbeitsorganisation bzw. Arbeitsumgebung, eine gesundheitliche Gestaltung der Arbeitsabläufe sowie Anreize für ein gesundheitsbewusstes Verhalten der Beschäftigten...

Read More

Gesundheit ist Chefsache

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Werkstattgespräch für Handwerksbetriebe in der Kreishandwerkerschaft Groß-Gerau

17.05.2015

Die Anforderungen für moderne Handwerksbetriebe steigen immer mehr und sowohl für die Mitarbeiter als auch für die Unternehmer gilt es neue Wege in der Personalführung zu begehen. Um den richtigen Weg zu finden, wurden im Rahmen des INQA-Projekts „klein aber fit“ in 20 Modellbetrieben des Elektro- und Metallhandwerks Mitarbeiter und Führungskräfte befragt, wo sie die größten Veränderungsbedarfe sehen. Die Ergebnisse dieser Befragungen wurden durch das BZL-Lauterbach in den Räumen der Kreishandwerkerschaft den regionalen Handwerksbetrieben präsentiert und so mancher Zuhörer konnte sich mit seiner persönlichen Einschätzung in den Ergebnissen wiederfinden...

Read More

Arbeitsgesundheit – eine Investition mit Rendite

KH GG

Ein Werkstattgespräch für Handwerksbetriebe im Landkreis Groß-Gerau

05.05.2015

Die Anforderungen an Handwerksbetriebe steigen ständig, sei es durch neue technische Herausforderungen, Fachkräftemangel, Entscheidungszwänge oder den Terminvorgaben durch Baustellen und Projekte. Der Faktor Zeit wird dadurch immer wichtiger für die professionelle Auftragsabwicklung aber auch für die Unternehmens- und Mitarbeiterführung. Um auch im Handwerk eine Neue Qualität der Arbeit zu erreichen werden bundesweit unterschiedliche Initiativen zur Steigerung der Arbeitszufriedenheit initiiert...

Read More

Die Arbeitsqualität in kleinen und mittleren Unternehmen stärken

SONY DSC

Erfolgreiche Vernetzung zweier INQA-Initiativen

18.03.2015

Der gesunde Arbeitsplatz in einer modernen Arbeitswelt, war Thema bei diesem ersten gemeinsamen Kick off der INQA-Projekte „Gesunder Mittelstand in Deutschland (GeMit)“ sowie „klein aber fit“. Beide Projekte werden vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) gefördert. Diese hat zum Ziel, durch eine gesteigerte Arbeitsqualität die Wettbewerbsfähigkeit und die Innovationskraft im Mittelstand zu stärken. Das Thema Gesundheit ist dabei ein wichtiger Erfolgsfaktor und die beiden Projekte beschäftigen sich mit der Frage, wie durch eine betriebliche Gesundheitsförderung die Attraktivität als Arbeitgeber sowie die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens nachhaltig gesichert werden kann.

Read More

Betriebliches Gesundheitsmanagement

kaf-3

Der Druck auf die Unternehmen zur Verbesserung der Mitarbeitergesundheit wird zukünftig weiter wachsen. Betriebliches Gesundheitsmanagement ist die Entwicklung von Strukturen und Prozessen, die im Unternehmen eine gesundheitsförderliche Gestaltung von Arbeit und dem sicheren Verhalten am Arbeitsplatz zum Ziel haben. Die Ausrichtung auf Gesundheit und Wohlbefinden im Arbeitsalltag kommt dabei den Beschäftigten wie den Unternehmen gleichermaßen zu gute.

Betriebliches Gesundheitsmanagement geht über Einzelmaßnahmen in den Bereichen Physis, Psyche und Ernährung hinaus und verknüpft sämtliche Teilbereiche, die mit innerbetrieblicher Gesundheit zusammenhängen. Darunter sind:

  • Arbeits- und Gesundheitsschutz (Vermeidung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten)
  • Fehlzeitenmanagement (Ve...
Read More

Krankenstand

kaf-1

Nach Studien des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sind im Jahr 2012 in Deutschland ca. 460 Mio. Arbeitsunfähigkeitstage angefallen. Dies entspricht Produktionsausfallkosten von 46 Mrd. € und einem Ausfall von ca. 80 Mrd. €. Bruttowertschöpfung. In einem mittelständischen Unternehmen liegen die Kosten für einen Tag Arbeitsunfähigkeit bei ca. 250,00 € je Mitarbeiter. Bei angenommenen zehn Tagen Arbeitsunfähigkeit je Mitarbeiter im Jahr (entspricht ca. 5% Krankenstand) und einer Unternehmensgröße von 100 Beschäftigten sind dies schon 250.000,00 €. Die Senkung des Krankenstands um nur 1 Prozent bringt in diesem Unternehmen bereits 50.000 € Einsparung.

Read More

Demografischer Wandel

kaf-2

Durch die demografische Entwicklung verschieben sich über alle Branchen hinweg gesehen in den nächsten zehn Jahren die Altersstrukturen in der Belegschaft massiv. Das Durchschnittsalter der Bevölkerung steigt in den nächsten 50 Jahren um ca. 6 Jahre. Die Anzahl der erwerbstätigen Bevölkerung sinkt bis 2030 um ca. 7 Millionen Personen. Bereits ab dem Jahr 2017 werden ca. 40 Prozent der Beschäftigten der Erwerbsgruppe der 50 bis 65-jährigen angehören.

Read More

Fachkräftewettbewerb

Im sich verschärfenden Wettbewerb um die besten Fachkräfte nehmen Faktoren wie Work Life Balance und Vereinbarkeit von Familie und Beruf an Bedeutung zu. Auch das Betriebliche Gesundheitsmanagement wird perspektivisch ein wichtiges Instrument der Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung.

Read More

Veränderte Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen haben sich radikal verändert. Neue Formen der Arbeitsorganisation, zunehmende Komplexität, steigende Vernetzung, erhöhte Innovationsrate sowie stets wachsender Wettbewerbsdruck führen zu höheren psychischen Belastungen. Die Folgen davon sind Überbeanspruchung, Burnout und fehlende emotionale Bindung an das Unternehmen. Laut den Krankenkassen nahmen 2012 die Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund psychischer Erkrankungen um 165 Prozent zu. Damit stehen diese Erkrankungen mit einem Anteil von 14,5 Prozent an den Fehltagen an zweiter Stelle hinter den Muskel-Skelett Erkrankungen.

Read More